Zuhause und Stil

Schallschutz von Wohnung und Haus: Highlights (22 Fotos)

Pin
Send
Share
Send
Send


Komfortable Bedingungen - die Norm für einen modernen Menschen. Wenn High-Tech-Ausstattung, modische Möbel und Dekorationsgegenstände harmonisch kombiniert werden, haben Bewohner und Gäste eines komfortablen Zuhauses viele positive Emotionen. Aber sehr oft stören Fremdgeräusche. Alles kann mit effektiver Schalldämmung korrigiert werden.

Möglichkeiten, das Haus vor Lärm zu schützen

  • Volle Schallisolierung in der Wohnung. Mit dieser Methode ist es notwendig, eine ganze Reihe von teuren Arbeiten an der Veredelung und Isolierung aller umschließenden Strukturen des Raums durchzuführen: für Wände, Decken, Böden, Abwasseranlagen. Durch die Installation von schalldichten Materialien wird die Lautstärke des Hauses oder der Wohnung verringert. Daher empfiehlt es sich, diese Methode für geräumige Räume zu verwenden.
  • Teilweise Isolierung der Wohnung, um sicherzustellen, dass abgehängte oder abgehängte Decke verwendet wird. Bei dieser Methode wird der Lärm aus den Wohnungen der oberen Stockwerke gedämpft, wozu schallabsorbierende Platten eingebaut werden.


shumoizolyaciya-kvartiri-i-doma-osnovnie-momenti-22-foto


shumoizolyaciya-kvartiri-i-doma-osnovnie-momenti-22-foto.jpeg">

Schallschutzmaterialien

Lärmbelästigung wird zum Problem. Lärm betritt die Wohnung von der Straße, von den Nachbarn. Da die Isolierung einer Wohnung in einem Plattenhaus nicht von hoher Qualität ist, wird das Leben in einer solchen Wohnung unangenehm. Bewohner von Mehrfamilienhäusern lösen das Problem daher mit Schallschutz. Die Schalldämmung einer Wohnung in einem Plattenhaus, Block oder Backstein erfolgt unter Verwendung der folgenden modernen Materialien:

  • Gipskartonplatten. Sie werden in Kombination mit Mineralwolle, Ökowolle und Zellulosedämmung eingesetzt. Dieses Material schützt den Raum gut vor Lärm und sorgt für eine zusätzliche Isolierung der Wände und der Decke. Der Nachteil bei der Verwendung von Gipsplatten ist die Schwierigkeit bei der Installation, die große Staubigkeit des Raums und die Verringerung der Fläche aufgrund der Dicke der Dämmung.
  • Dekorplatten, mit deren Hilfe die Dämmung der Wände in der Wohnung erfolgt. Moderne Materialien dieser Art werden aus den Fasern von Nadelbäumen hergestellt und sind Wandpaneele, die Rillen mit Stacheln aufweisen. Mit ihrer Hilfe wird die Installation eines Entwurfs vorgenommen. Der einzige Nachteil sind die hohen Kosten.
  • Polyurethanplatten mit guter Schalldämmung schützen den Raum vor Aufprallgeräuschen. Dieses Material wird häufig für die Endbearbeitung von Aufnahmestudios verwendet. Es ist leicht und einfach zu installieren, verursacht jedoch hohe Kosten.
  • Schallschutzmembranen, die aufgrund ihrer geringen Dicke in Kombination mit anderen Schallschutzmaterialien eingesetzt werden. Einfache Installation dank Flexibilität. Haben Sie eine hohe Dichte, die vor Lärm schützt. Ein Beispiel ist die Schallschutzmembran TEKSOUND. Sie basieren auf Aragonit. Die Nachteile sind hohe Kosten.
  • Korkbelag, der einen schönen dekorativen Look hat. Es ist leicht mit Hilfe von gewöhnlichen Kleben zu montieren. Die Beschichtung ist sehr dünn. Es hat eine gute Schalldämmung, aber seine Qualität ist gering.
  • Sandwichpaneele sind eine einfache Konstruktion: Glasfaser zwischen zwei Putzplatten. Schallschutzdecke in der Wohnung aus diesem Material ist gut. Die Installation ist einfach. Der Nachteil ist die große Dicke der Platte, die das Raumvolumen verringert.
  • Eco-Fliese, die auf Stoffen vulkanischen Ursprungs basiert. Leicht mit weißem Kleber zu befestigen, absorbieren Schall unterschiedlicher Frequenzen, nicht durchhängen.
  • Basaltwolle mit hohem Schallabsorptionsgrad aufgrund ihrer besonderen Struktur. Ein Beispiel ist die Schallschluckplatte "Schumanet BM", "Acoustical Batts". Diese Materialien sind feuerfest und verrotten. Es gibt jedoch erhebliche Nachteile: Es werden kleine Partikel und Chemikalien mit einem unangenehmen Geruch freigesetzt.
  • Mineralwolle, das häufigste Material zur Geräuschdämmung. Zusätzlich zu seiner Absorption hilft es, Wärmeverluste zu reduzieren, ist einfach zu installieren und kostengünstig.

Geräuschisolation in der Wohnung mit eigenen Händen - mühsam, aber lohnenswert. Viele Menschen bevorzugen Mineralwolle als Schallisolator und nicht zufällig. Dieses schallisolierende Material hat die höchste Schallabsorption und ist kostengünstig. Das häufigste schallisolierende Material ist jedoch der Trockenbau.


shumoizolyaciya-kvartiri-i-doma-osnovnie-momenti-22-foto-4


shumoizolyaciya-kvartiri-i-doma-osnovnie-momenti-22-foto-5

Alle Oberflächen sollten gegen Lärm isoliert sein: Wände und Fußböden, Decken in der Wohnung, Steckdosen, Türen und Fenster, Setzstufen. In jedem Fall muss nicht mit einer vollständigen Schallisolierung der Nachbarn gerechnet werden, da die Strukturen der Plattenhäuser keinen Schutz vor Fremdgeräuschen bieten.

Wie Schalldämmung in der Wohnung zu machen? Es sollte mit kleinen Details beginnen: Leitungen in der Wohnung, Steckdosen, Schlitze, Kommunikation, durch die Lärm leicht eindringt. Putty verputzte alle Risse an den Wänden. Die Rohre sind mit Isoliermaterial umwickelt. Die Bereiche ihrer Verbindung mit den Wänden sind mit speziellen Dichtungsmassen gut abgedichtet.

Um das durch die Steckdose eingehende Rauschen zu beseitigen, wird zuerst die Stromversorgung abgeschaltet. Anschließend wird die Steckdose zusammen mit der Montagedose demontiert, eine Schicht Schallschutz verlegt. All dies wird mit Putz oder Zementmörtel versiegelt. Wenn die Oberfläche getrocknet ist, ist die Steckdose montiert.

Moderne Mehrfamilienhäuser haben sehr dünne Schallschutzwände. Installationsarbeiten können von jedem Mann alleine ohne die Hilfe von Experten durchgeführt werden, da dies einfach ist. Die Schalldämmung der Wände in der Wohnung beginnt mit der Berechnung ihrer Größe. Dies ist erforderlich, um die richtige Menge an Materialien zu erwerben.

Das Schallisolieren einer Wand in einer Wohnung macht es selbst, eine solide Konstruktion aus Metall oder Holz herzustellen, die an der Wand befestigt wird. Es ist fest Trockenbau verschraubt. Material wird in die Struktur eingefügt, um Geräusche zu absorbieren. Zunächst wird das Profil an den Wänden befestigt. Wenn sie stark vibrieren, wird vibrationsabsorbierendes Material zwischen die Wände und Profile gelegt.

Die Schallisolierung der Wände in der Wohnung erfolgt mit Mineralwolle. Die Verlegung sollte qualitativ erfolgen, ohne dass Lücken entstehen. Als nächstes wird die gesamte Struktur mit Trockenbau vernäht und die Nähte werden gekittet. Die Wand ist fertig zur Fertigstellung.


shumoizolyaciya-kvartiri-i-doma-osnovnie-momenti-22-foto-8


shumoizolyaciya-kvartiri-i-doma-osnovnie-momenti-22-foto-9

Schallschutz unter der Tapete

Eine einfache Lösung, um sich vor Außengeräuschen zu schützen, ist die Verwendung eines Untergrunds für Tapeten aus Polyethylenschaum. Dies ist ein umweltfreundliches Material mit erhöhter Festigkeit. Es hat antiseptische Eigenschaften. Mit Hilfe des Untergrundes werden die Tapetenwände ausgerichtet.

Solche Untergründe für Tapeten sind beidseitig mit einer dünnen Papierschicht überzogen, die bei Schalldämmung die Haftung an der Wand erhöht.


shumoizolyaciya-kvartiri-i-doma-osnovnie-momenti-22-foto-10


shumoizolyaciya-kvartiri-i-doma-osnovnie-momenti-22-foto-11

Schallschutz Spanndecke

Eine solche Decke an sich ist geräuschdämpfend, da der Luftraum zwischen dem Ofen und der Plane, aus der die Decke besteht, die Schallausbreitung verringert. Die Spanndecke hat keinen fest mit der Decke verbundenen Metallrahmen. Und das bedeutet, dass sich der Schall nicht durch seine Elemente ausbreitet.

Dies reicht jedoch nicht aus, wir brauchen einen stärkeren Lärmschutz. Die Person beginnt zu überlegen, wie die Decke in der Wohnung schallisoliert werden soll. Es gibt viele Lösungen für dieses Problem. Eine davon ist die Installation einer Isolierung gegen übermäßigen Lärm unter einer abgehängten oder abgehängten Decke.


shumoizolyaciya-kvartiri-i-doma-osnovnie-momenti-22-foto-12


shumoizolyaciya-kvartiri-i-doma-osnovnie-momenti-22-foto-13

Die Schalldämmung der Decke in der Wohnung beginnt mit der Vorbereitung der Unterdecke, bei der der gesamte Schaden abgedichtet wird und eine Grundierungsschicht aufgetragen wird, um Schimmel vorzubeugen. Dann wird eine Markierung für das Profil vorgenommen. Jedes Element ist mit einem selbstklebenden Klebeband abgedeckt, das den Schall isoliert. Die Verkabelung wird in Wellmuffen gelegt und an der Decke befestigt, um ein Durchhängen zu vermeiden. Die Schalldämmung der Spanndecke in der Wohnung kann rahmenlos oder rahmenlos erfolgen. Dies hängt von der Art des Schallschutzes ab. Es gibt jedoch eine allgemeine Regel für alle Materialien: Die Verlegung sollte dicht und die Abdichtung der Fugen stark sein.


shumoizolyaciya-kvartiri-i-doma-osnovnie-momenti-22-foto-16


shumoizolyaciya-kvartiri-i-doma-osnovnie-momenti-22-foto-17

Schallschutzboden unter der Kupplung

Die Geräuschdämmung des Bodens in der Wohnung unter dem Estrich beginnt mit dem Entfernen des alten Estrichs und der Reinigung der Oberfläche der Platten. Danach wird ein neuer Estrich ausgegossen. Dies berücksichtigt die Dämmstoffe, die die Zementlösung von den Platten und von den Wänden des Raums trennen.

Schalldämmung von Abwasserrohren

Diese Frage ist mit der weit verbreiteten Verwendung von Kunststoffrohren aktuell geworden, die Gusseisen in vielerlei Hinsicht überlegen sind, abgesehen von einem Punkt: Sie sind sehr laut. Von den Rohren wird der Schall in den Raum übertragen. Dies liegt an den Vibrationen ihrer Wände. Schallschutzrohre Abwasser in der Wohnung wird gemacht, um die Schwingung der Wände zu dämpfen und die Möglichkeit der Übertragung von Schwingungen von Rohren auf die gesamte Struktur eines mehrstöckigen Gebäudes zu beseitigen.

Die Haustür zur Wohnung rettet nicht immer vor dem Eindringen von Nebengeräuschen. Es muss entweder ersetzt oder rekonstruiert werden, was viel billiger ist. Die einfachste Lösung für das Problem mit Nebengeräuschen ist die Polsterung von Türen mit Schallschutzmaterialien.

Hierfür wird am häufigsten Sintepon oder Izolon verwendet. Die Materialien werden mehrlagig auf das Türblatt gelegt und anschließend mit Kunstleder oder Kunstleder bezogen. Dies verleiht der Tür ein schönes Aussehen und schützt vor allem vor dem Eindringen von Lärm.

Pin
Send
Share
Send
Send