Zuhause und Stil

So schließen Sie einen Heizkörper an: die Nuancen der Auswahl und Installation von Heizgeräten

Bevor Sie einen Heizkörper anschließen, sollten Sie sich mit den Modellen der Heizungsprodukte und den Regeln für deren Installation vertraut machen, denn nur die Auswahl einer geeigneten Batterie und deren sorgfältige Installation sind der Schlüssel für eine qualitativ hochwertige Systembedienung und eine angenehme Atmosphäre im Raum.

Wie werden Aluminiumheizkörper angeschlossen?

Diese Batterien können als universell angesehen werden, da sie mit Heizsystemen aller Art perfekt „auskommen“. Für die Wartung von Privathaushalten eignen sich Modelle mit einem maximalen Druck von bis zu 6 atm. Produkte mit verstärkter Konstruktion, die einem Druck von etwa 16 atm standhalten, werden in Hochhäusern installiert.



In den Räumen werden Heizkörper unter der Fensterbank oder nebeneinander an der Wand montiert. Der Eyeliner von Rohren kann sowohl vom Heizgerät als auch vom unterschiedlichen organisiert werden. Darüber hinaus ist bei einseitiger Rohranordnung der Einbau von mehrteiligen Modellen nicht erforderlich. Mit einer vielseitigen Version der Versorgungsleitung können Sie die Batterie mit der Anzahl der Abschnitte von 12 bis 24 montieren.

Um eine gute Wärmeübertragung zu gewährleisten, wird empfohlen, die folgenden Regeln für die Platzierung von Heizkörpern einzuhalten: vom Boden - mindestens 10-13 cm, von der Wand zum Produkt - mindestens 2 -5 cm, bis zur Fensterbank - mindestens 10 cm.

Bei der Installation von Einlass- / Auslassventilen ist es möglich, die Temperatur im Raum zu regulieren, den Kühler zur Reparatur oder in Notsituationen auszuschalten.

Wie schließe ich einen Bimetallkühler an?

Diese Batterien vereinen die Vorzüge zweier Metalle - Stahl und Aluminium - und sind eine würdige Alternative zu herkömmlichen Gusseisenbatterien oder Ölkühlern. Produkte bestehen aus Stahlkernen und Aluminiumgehäusen. Dank der Materialien und des Designs halten Heizgeräte hohem Druck stand und weisen die beste Wärmeleitfähigkeit auf.

Befolgen Sie beim Einlegen der Batterien eine bestimmte Reihenfolge:

  1. gibt den Standort des Kühlers an;
  2. Klammern sind installiert;
  3. die Batterie wird auf Haken gelegt;
  4. Rohre und ein Thermostatventil sind angeschlossen;
  5. Es ist immer ein Luftventil installiert, um eine Gasansammlung im Gerät zu verhindern.

Vor Beginn der Installationsarbeiten ist zu prüfen, ob alle Komponenten des Heizgeräts vorhanden sind.

Um die Dichtheit der Struktur nicht zu zerstören, wird die Verwendung von Schleifmitteln bei der Montage nicht empfohlen.

Bei der Arbeit mit Verbindungselementen ist darauf zu achten, dass bei Bimetallheizkörpern Links- und Rechtsgewinde verwendet werden.



Vor der Installation müssen Sie das entsprechende Batterieanschlussschema auswählen (diagonal, seitlich, unten). Wenn das Gerät an ein Einrohrsystem angeschlossen ist, ist es sinnvoll, einen Bypass zu installieren, der die normale Funktion der Heizstruktur gewährleistet, wenn das Produkt in Reihe geschaltet wird.

Wie schließe ich den Heizkörper im Raum an?

Um ein angenehmes Raumklima zu gewährleisten, muss nicht nur die richtige Batterie ausgewählt und installiert werden. Es ist wichtig, die Besonderheiten der Heizungsanordnung des gesamten Gebäudes zu berücksichtigen.

So schließen Sie Heizkörper in einem Privathaus an

Ein gut ausgestattetes System ist wichtig für die Beheizung eines großen Häuschens und einer kompakten Struktur. Darüber hinaus ist es wünschenswert, dass das Heizen in der kalten Jahreszeit eine angenehme Atmosphäre schafft und nicht der größte Posten der Haushaltsausgaben ist.

Schließen Sie die Heizkörper auf zwei Arten an. Beide Arten der Verkabelung (Einrohr und Zweirohr) haben ihre Vor- und Nachteile.

Vorteile eines Einrohrsystems: einfacher Anschluss, geringer Material- und Materialaufwand, Einsatzmöglichkeit verschiedener Wärmeträgermedien (Wasser, Frostschutzmittel). Die Nachteile sind eine bestimmte Anzahl von Heizkörpern an einer Leitung, die Unfähigkeit, die Temperatur zu regeln, geringe Energieeffizienz. Die Verwendung dieses Systems wird für Gebäude empfohlen, die mehr als drei Stockwerke haben.

Bei der Zweirohrkonstruktion werden verschiedene Abzweigungen verwendet, um den Heizkörper mit dem heißen Wärmeträger zu versorgen und den kalten zu bewegen. Bei der Ausstattung eines Privathauses wird ein horizontales System montiert, das mehrere Vorteile hat:

  • in allen kühlern hat das kühlmittel die gleiche temperatur;
  • Jede Leitung kann mit einem Thermostat ausgestattet werden.
  • Mit der einfachen Rohrverdrahtung können Sie das System in die Struktur eines beliebigen Bereichs und Layouts einbauen.
  • gute energieeffizienz.

Nachteile können ein hoher Aufwand und eine aufwendigere Montage, ein großer Materialaufwand sein.

Bei der Installation von Heizkörpern werden verschiedene Rohrverbindungsoptionen verwendet:

  • einseitig (seitlich) - Rohre laufen auf einer Seite an, wobei heißes Wasser in den oberen Teil des Heizkörpers geleitet wird und kaltes Wasser aus dem Boden entnommen wird;
  • Diagonalrohre werden oben (Warmwasser) und unten von verschiedenen Seiten angeschlossen;
  • Sattelrohre werden an der Unterseite des Kühlers (horizontal angeordnet) von verschiedenen Seiten angeschlossen;
  • Bodenrohre sind unten angebracht (vertikal installiert) und befinden sich in der Nähe.

Der Sattel und die unteren Verbindungsarten zeichnen sich durch geringe Energieeffizienz aus. Da am Boden des Kühlers heißes Wasser zirkuliert, erwärmt sich der obere Bereich leicht. Diese Eigenschaft führt zu einem Energieeffizienzverlust (ca. 15%) und einer langsamen Erwärmung des Raumes.

Die einseitige Montage der Rohre sorgt für eine gleichmäßige Erwärmung der Batterie und zeichnet sich durch eine hervorragende Wärmeableitung aus. Aufgrund des besonderen Anschlusses der Leitungen empfiehlt es sich, diese in Häusern mit einer geringen Anzahl von Heizkörpern (bis zu 15 Einheiten) zu verwenden.

Das diagonale Design kann als ideale Option für die Anordnung des Heizsystems zu Hause angesehen werden. Da es leicht in Häusern jeder Größe montiert werden kann und eine hohe Wärmeübertragungsrate aufweist (Verluste ca. 2%).



So schließen Sie einen Heizkörper in der Wohnung an

In Hochhäusern werden zwei Heizmethoden angewendet: Einrohr- und Zweirohrheizung. Sie bestimmen die Anschlussmöglichkeit für Heizgeräte.

Im Fall eines Einrohrtyps bewegt sich das Kühlmittel durch ein vertikales Rohr zu in Reihe geschalteten Kühlern. In einem solchen System gibt es kein Rohr für die Ableitung von Abwasser. Das Design ist einfach zu installieren und zu warten, sparsam im Materialverbrauch, da keine Steckbrücken, Verbindungselemente und Reversier-Riser benötigt werden. Der Nachteil ist der unterschiedliche Heizungsgrad der Wohnungen im Ober- und Untergeschoss. Manchmal gibt es sogar in den Räumen einer Wohnung einen Unterschied in der Lufttemperatur.

Im Zweirohrsystem gibt es bereits separate Rohrleitungen (insbesondere für Warmwasser und abgekühltes Wasser), was die Energieeffizienz erhöht.



In Wohnungen sind die Batterien auf zwei Arten verbunden: seriell und parallel.

  1. In einer sequentiellen Version befinden sich die Batterien direkt im System. Es besteht keine Möglichkeit, die Temperatur des Heizkörpers zu regulieren, und für die Reparatur des Heizkörpers ist es erforderlich, das gesamte System auszuschalten und Wasser daraus abzulassen. In Wohnungen mit einer solchen Anordnung von Heizelementen sind Gusseisen- und Rohrheizkörper installiert.
  2. Bei der Parallelmethode werden die Batterien über ein Rohr, das mit einem gemeinsamen Steigrohr verbunden ist, mit Kühlmittel versorgt. Ebenso wird abgekühltes Wasser entfernt. Durch die Installation von Kugelhähnen können Sie die Bewegung von Kühlmitteln und Reparaturgeräten blockieren, ohne die Nachbarn zu beeinträchtigen.

Der Hauptnachteil ist die geringe Erwärmung der Batterien, wenn der Druck im Netzwerk abnimmt. In dieser Version des Heizsystems mit Aluminiumheizkörpern und Bimetall.

Für die Auswahl der Art des Batterieanschlusses gelten keine strengen Anforderungen. Die diagonale Version eignet sich am besten für Modelle mit mehreren Sektionen. Verwenden Sie für Systeme, die sich im Boden befinden, den unteren Anschluss. Am typischsten und gebräuchlichsten ist der seitliche Anschluss der Batterie.



Empfehlungen zum ordnungsgemäßen Anschließen des Kühlers

Bei der Montage des Akkus auf Befestigungselementen ist es wichtig, die Position mit einer Wasserwaage zu überprüfen, da sonst in Zukunft Luftstopfen auftreten können.

Es ist in der Wohnung unerwünscht, den Aufstellungsort von Heizkörpern freiwillig zu ändern oder zusätzliche Batterien anzuschließen, da dies den Heizmodus der Nachbarn in der Steigleitung beeinträchtigen kann.

Die Batterieanschlussoption wirkt sich auf den thermischen Wirkungsgrad aus. Dieser Moment muss bei der Untersuchung der vom Hersteller angegebenen Geräteparameter berücksichtigt werden.

Grundsätzlich kann jeder Heizkörper unabhängig installiert werden. Der komplette Satz der Heizgeräte enthält neben den erforderlichen Angaben auch die ausführliche Montageanleitung zum Produkt. Wenn Sie jedoch keine Erfahrung mit der Installation / Demontage haben, wenden Sie sich an einen Fachmann. Dieser Spezialist legt fest, wie die Heizkörper unter Berücksichtigung der Raum- und Gebäudeeigenschaften am besten angeschlossen werden können.